#4 Wohnraum für alle - Welche Strategien entspannen den Wohnungsmarkt?

Deutsche Großstädte wachsen und brauchen dringend mehr Wohnraum. Das ist leichter gesagt als getan. Schließlich existieren noch viele ungeklärte Streitpunkte, wie beispielsweise die Zukunft der Mietpreisbremse und die Reform der Grundsteuer. Wie sehr darf und sollte der Staat zur Regulierung in den Wohnungsmarkt eingreifen? Alle Parteien haben in ihren Wahlprogrammen die Schaffung von neuem Wohnraum aufgeführt. Was ist bisher passiert? Welche Wahlversprechen konnten bereits eingeleitet werden?


Hierzu diskutierten am 17. Oktober 2018:

Bernhard Daldrup, MdB, Obmann im Ausschuss für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen, SPD
Daniel Föst, MdB, Obmann im Ausschuss für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen, FDP
Udo Theodor Hemmelgarn, Obmann im Ausschuss für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen, AfD
Caren Lay, MdB, Obfrau im Ausschuss für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung, DIE LINKE
Katrin Lompscher, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen in Berlin
Dr. Jan-Marco Luczak, MdB, Obmann im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz, CDU/CSU 
Lisa Paus, MdB, Obfrau im Finanzausschuss, Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen
Ralf Schönball, Redakteur, Der Tagesspiegel

 

Impressionen: