#1 Freiheit vs. Sicherheit – Macht Videoüberwachung unsere Städte sicherer?

 

Automatische Gesichtserkennung und Videoüberwachung – was für unsere Sicherheit auf der Straße sorgen soll, stößt nicht überall auf Anerkennung. Im Gegenteil, es ist eines der aktuellsten Themen der Stadtkontroverse: Brauchen Städte mehr Videoüberwachung, um sicherer zu werden oder beschneidet das die Freiheit der Bürger? Reduziert die filmische Überwachung gepaart mit künstlicher Intelligenz das Risiko von Kriminalität und Terroranschlägen?

Hierzu diskutierten am 25. April 2018:

Dr. Günter Krings, MdB, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat
Prof. Saskia Sassen, Professor of Sociology, Columbia University
Lorenz Maroldt, Tagesspiegel Chefredakteur (Moderation)

Helgard Haug vom Theaterkollektiv Rimini Protokoll brachte eine künstlerische Perspektive zum Thema ein.
Die Veranstaltung fand auf Englisch statt.

Impressionen:

  • Empfang